Im praktischen Einsatzbereich dem Fachkräftemangel begegnen

Absolventinnen und Absolventen eines Studiengangs, der mit dem Bachelor of Engineering abschließt, gelten als Lösung für den vielzitierten Fachkräftemangel. Besonders in den klassischen Ausbildungsbereichen

  • Elektrotechnik,
  • Fahrzeugbau,
  • Maschinenbau und
  • Produktionstechnik

sind Absolventinnen und Absolventen eines Bachelor of Engineering Studiums in vielen Tätigkeitsfeldern gefragt. Weitere Berufsfelder für Ingenieurinnen/Ingenieure mit einem Bachelor of Engineering ergeben sich in Bereichen wie

  • Maschinenwartung und -steuerung,
  • Prozessentwicklung,
  • Projektmanagement sowie
  • auf Einstiegsstufen verschiedener strategischer und administrativer Berufsfelder.

Branchen mit Bedarf an spezialisierten Ingenieurinnen und Ingenieuren

Das potentielle Einsatzspektrum eines Bachelor of Engineering ist umfassend und vielseitig. Eine Auswahl möglicher Branchen, die nach einem einschlägigen Studium für den Berufseinstieg attraktive Einsatzgebiete bieten:

  • Agrarwirtschaft,
  • Bauwirtschaft,
  • Biotechnologie,
  • Energiewirtschaft,
  • Facility Management,
  • Forstwirtschaft,
  • Geoinformatik,
  • Kommunikationstechnik,
  • Lebensmitteltechnologie,
  • Logistik,
  • Medizintechnik,
  • Nautik,
  • Raumfahrttechnik,
  • Regional/-Raumplanung,
  • Sporttechnik
  • Textiltechnik,
  • Umweltschutz,
  • Verkehrswesen,
  • Verlagswesen/Medien,
  • Verpackungstechnik,
  • Wasserwirtschaft und
  • Werkstofftechnik.

Berufsfelder im öffentlichen Dienst

Positionen mit einer langfristigen Perspektive sind für gute und sehr gute Absolventinnen und Absolventen eines Studiums zum Bachelor of Engineering auch im öffentlichen Dienst vorhanden.

  • Bundesämter und öffentliche Einrichtungen, die sich mit der Materialprüfung und dem Verbraucherschutz beschäftigen,
  • Behörden aller Ebenen, deren Aufgabenschwerpunkte in technischen und naturwissenschaftlichen Bereichen liegen, sowie
  • Dienststellen mit vom Technikeinsatz geprägten Bereichen wie Bundeswehr, Zoll und Polizei

bieten Berufsfelder, in denen die Kompetenzen von praxisorientiert ausgebildeten Ingenieurinnen und Ingenieuren gefragt sind.

Grundlage einer wissenschaftlichen Karriere

Mit einem weiterführenden Masterstudium als konsekutives oder weiterbildendes Studium ist nach dem Bachelor of Engineering Studium ebenfalls der Weg in eine wissenschaftliche Karriere offen. Nicht selten entscheiden sich Studierende nach den ersten Studiensemestern um und präferieren die theoretische Arbeitsweise, auch wenn ursprünglich das operative Arbeiten den Grund für die Studienwahl geliefert hat. Das wissenschaftliche Arbeiten ist außer an Hochschulen auch

  • in unabhängigen Forschungseinrichtungen,
  • in den zuständigen Abteilungen für Forschung und Entwicklung von Unternehmen oder
  • in Dienstleistungsagenturen

möglich. Als Voraussetzung hierfür gilt in der Regel ein Abschluss zum Master of Engineering oder zum Master of Science.

Tipp der Redaktion

Nutzen Sie Praktika während des Studiums, um ihre persönlichen Stärken und Interessen zu verifizieren und den optimalen Berufseinstieg zu finden. 
Anzeigen
Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?